Was sind Sie? Was verkaufen Sie?

Kenne Deinen Kunden! KYC - Know Your Customer! Was sind seine Wünsche? Welche Zweifel bewegen ihn?

Definieren Sie sich ...

● Sie sind KünstlerIn - Sie sind Hersteller, Produzent!
● Sie betreiben eine Galerie, Kunsthandlung - Sie sind Retailer, Einzelhändler!
● Sie rahmen Bilder - Sie sind ein Veredelungsbetrieb!

Gemeinsam ist Ihnen: Um Ihr Business als Produzent, Retailer und Spezialist am Laufen zu halten, die 'Ware' an den Mann, an die Frau zu bringen müssen Sie werben und ...

Verkaufen! Doch, was verkaufen Sie - - - Kunst? Sind Sie sicher?

Sehen Sie Ihre (Web-)Besucher als Menschen, die sich einen bestimmten Wunsch erfüllen wollen ... sie suchen ein Bild, um ihr Wohnzimmer zu verschönern ... als Kunstanlage ... oder wie es Larry Gagosian formulierte: Kunden kaufen ein Loft und wollen dann auch das passende Bild dazu. (KUNSTZEITUNG Juli 2018, S. 19 „Schöner Wohnen hat seinen Preis“) verkaufen Sie Ihren Besuchern die 'Software' ... Anerkennung, Lebensgefühl, Status! Storytelling erweckt Emotionen.

Etwas besonderes zu besitzen, zeigen zu können oder sich selbst nur eine Freude zu machen! Die 'Hardware', das (gerahmte) Kunstwerk ist dann nur die Zugabe. Machen Sie Ihre (künftigen) Kunden happy ... und sie bleiben Ihnen dankbar verpflichtet! 

Kunst ist auch nur eine Ware!
"Der Kunstmarkt ist genauso kapitalistisch wie jedes andere Business" - Aussage Anselm Reyle im SPIEGEL Interview (Nr. 25 / 19.06.2021) ... doch wie Max J. Friedländer (Direktor der Berliner Gemäldegalerie und des Kupferstichkabinetts) schon 1919 bemerkte: „Kunstbesitz sei so ziemlich die einzige anständige und von gutem Geschmack erlaubte Art, Reichtum zu präsentieren“ und wie der Art Consultant Helge Achenbach 1988 (... vor seinen Verfehlungen!) bestätigte: „Kunst ist die vornehmste Art Reichtum zu zeigen. Der Bedarf ist unermeßlich.“ 

Kunst ist auch nur eine Ware! - Dann gelten dieselben Mechanismen wie das Anbieten eines exklusiven Parfüms oder eines außergewöhnlichen Zeitmessers: Promoten. Präsentieren. Verknappen!

Golddigger brauchten früher mindestens eine Schaufel und ein Sieb!

artsalesletter.com bringt Anregungen und praktische Tipps um heute Ihr 'Gold' (= Käufer) zu finden und schürfen. Web und Social-Media ersetzen die 'Schaufel, um Käufer zu finden - die Verkaufspsychologie das 'Sieb' um ein Kunstwerk verkaufen! Ein Basis-Wissen über Verkaufspsychologie gibt Ihnen dann die nützliche Grundlage, um mehr (gerahmte) Kunst zu verkaufen.

Meine Meinung: Weltweit gesehen wird jedes Kunstwerk sicher eine Liebhaberin, einen Liebhaber finden.
Der Punkt ist: Finde sie oder ihn! Das Internet erleichtert Ihnen heute das 'Suchen + Finden'. Ihr Vorteil gegenüber früher als Golddigger in Kalifornien und am Yukon ... :)

Um (gerahmte) Kunst zu verkaufen, bedingt es: Angebote und Käufer. Logisch.

'Schmecken' die Angebote den künftigen Käuferinnen und Käufern, heißt: verlockt die Präsentation und sprechen die Kunstwerke den User an - plus der einfachen, schnellen Online-Kontaktaufnahme - fallen emotionale Hindernisse.
Akzeptable Preise oder so exklusiv, das sie Status repräsentieren, lassen Besucher den Bestell-Button drücken ... wenn er denn da ist! Analysieren Sie:

  • Beziehe ich mich auf eine bestimmte Käuferschicht: Geschlecht, Alter, Unternehmen-Branche? → Zielgruppe!
  • Welche Preisobergrenze würde meine Zielgruppe akzeptieren?
  • Wie biete, präsentiere ich optimal - auch online und auf welcher Plattform - Kunstwerke/Rahmen?
  • Welche Vorteile heben mich ab gegenüber KollegenInnen - habe ich einen USP (= unique selling point)?
  • Kann ich einen HALO-Effekt für mich auslösen? (HALO-Effekt? - Erklärt unter Verkaufen ist Psychologie)
  • Wenn beim Online-Kauf Zweifel auftreten: Rückgabe und rückerstatten? Sicheres Anliefern? Bezahlen?
  • Setzen Sie Prioritäten nach dem Pareto-Prinzip: 80% des Ziel-Umsatzes sollten 20% Ihrer Verkäufe erbringen. Reduzieren Sie den Zeitaufwand für Kontakte, bei denen sich Aufwand und möglicher Ertrag (=Umsatz) diametral gegenüber stehen. Heißt - verhält sich das Ertrags-Verhältnis umgekehrt: 20% Umsatz verschleißen 80% Ihrer Zeit und Kraft - müssen Sie Ihre Aktivitäten neu ausrichten! - Planen Sie Ihre Umsätze ... wöchentlich, monatlich, vierteljährlich

€ash online zu generieren setzt allerdings voraus, Ihre Webseite weist aussagekräftige Inhalte bei optimierter SEO auf. Seit September 2020 honoriert Google eine 'mobile friendly' Webseite für Mobilgeräte wie ebenso Desktops mit einem besseren Ranking-Faktor. Starke rhetorische und verkaufspsychologische Formulierungen als MUST HAVE. Wie auch als zielgerichtete interaktive Webseite (mit unterstützenden Tools).

Das hat Ihre Webseite? Gratuliere. Dann dürfte für Sie online 'der Rubel rollen'. Denjenigen, die Off-/Online Ihren Erfolg noch ausbauen und steigern wollen, gilt die Webseite 'artsalesletter.com. 

Mein Präsent an Sie:
'Art Sales Letter Nr. 1'!

ABRUFEN. TIPPS UMSETZEN. UMSATZ GENERIEREN! 

● Der nächste Schritt: Kunst off-/online zielgerichtet verkaufen! oder zu ...

Über den Autor

● Mein Präsent an Sie: Ihr Bonus der 'Art Sales Letter Nr.1' - wenn Sie Umsatz lieben!
Impressum / Datenschutz
Schnellkontakt:
autor@artsalesletter.com

Lesen Sie mit auf ...
Navigation Teil 1
Navigation Teil 2

mobirise.com simple software